Hochgeladen am 06. Jul 2024 17:30
Dieckerhoff, Christiane - Meine fremde Mutter
Genre: Krimi
Kategorie: Ebooks
Unterkategorie: Allgemein
Sprache:
Größe: 35 MB
Format: EPUB
Passwort: ohne Passwort
Bei der Beerdigung ihres Vaters erfährt Rabea von einem Journalisten, dass ihre Mutter nicht ihre leibliche Mutter ist. Und die Geschichte eben dieser Mutter und deren Weg von der engagierten Gymnasiastin mit ausgeprägtem Gerechtigkeitsempfinden zur international gesuchten Terroristin, die nach vielen Jahrzehnten des Abtauchens nicht länger ein Leben im Verborgenen führen will und sich ihrer Vergangenheit und ihrem Muttersein stellt. „Meiner Mutter?“, fragte Rabea fassungslos und sah hinüber zu Gabi, die sie mit besorgten Blicken musterte. „Aber …“ „Ich rede nicht von Gabi Tenwinkel.“ Schon wieder beendete Stolte ihren Satz. Das war schon schlimm genug, aber schlimmer noch war das Mitleid in seinem Blick. „Aber Sie haben doch …“ Rabea starrte ihn an und ihr Magen verwandelte sich in einen Eisklotz. Christiane, du bist mit Spreewaldkrimis bekannt geworden. Wieso jetzt dieses Buch? Nach dem Tod meines Mannes habe ich viel über unser gemeinsames Leben nachgedacht. Wir sind diejenigen, vor denen uns unsere Eltern gewarnt haben. Sozialisiert wurden wir in der Friedens- und Anti-Atomkraftbewegung. Trotzdem haben die meisten von uns – wie ich auch – sich irgendwann arrangiert. Doch was ist mit denen, die sich nicht arrangiert haben, die einen Schritt weiter gegangen sind? Was hat dir beim Schreiben am meisten Freude bereitet? Man denkt immer, man weiß alles über die Zeit seiner eigenen Jugend, aber natürlich stimmt das nicht. Also habe ich mit vielen Menschen gesprochen. Und das war wirklich herzerwärmend, weil wir so viele Erinnerungen geteilt haben, aber sie auch sehr persönliche Erinnerungen mit mir geteilt haben Was ist das Besondere an MEINE FREMDE MUTTER? MEINE FREMDE MUTTER erzählt von Rabea und Nika, zwei Frauen, die sich nicht kennen, aber doch miteinander verbunden sind. Auf zwei Zeitebenen erzähle ich die Geschichte einer Suche. Nika sucht Gerechtigkeit und wird dadurch zur international gesuchten Terroristin, Rabea sucht ihre Mutter, und verliert sich dabei fast selbst. Wem empfiehlst du dieses Buch? Das ist eine schwierige Frage. Allen Lesern, die in die 70iger und 80iger Jahre des vorigen Jahrhunderts (mein Gott: klingt das weit weg) eintauchen oder in diese Zeit zurückkehren wollen. Aber auch allen Lesern, die sich gerne mit der Frage beschäftigen: Wer bin ich eigentlich?
Downloads
nitroflare turbobit

ddownload.com

Rapidgator.net

turbobit.net